Produkte und Dienstleistungen - Chris Heimrich

Chris Heimrich
Gas- Wasser- Heizung- Solar

24h Notdienst24h Notdienst 0171 894 895 6)

Menue
Direkt zum Seiteninhalt

Produkte und Dienstleistungen

Produkte und Dienstleistungen
Gas
 
 
 
Von der Planung, Anmeldung, über die Erstellung, Ausführung und Betreuung sowie Abnahme von Gasanlagen,stehen wir Ihnen zur Verfügung.

 
Verwendung von Gas.
Gas ist in Deutschland der wichtigste Energieträger im Haushalt und wird vielfältig (Wärmeerzeugung, Kochen) genutzt.
Gas wird mit seinen Eigenschaften nicht nur zum Heizen und Kochen verwendet.
 
 
Ob nur der Gasherd erneuert werden sollte oder die komplette Gasanlage, bis hin zur Schornsteinsanierung, sind wir der richtige Ansprechpartner.

Wir kümmern uns um die erforderlichen Anträge, Klärung mit dem zuständigen Schornsteinfeger, Überprüfung der sicherheitstechnischen Bestimmungen, bis zur Inbetriebnahme.
 
 
Gebäudeeigentümer müssen alle 12 Jahre ihre Leitungsanlage auf Dichtheit bzw. Gebrauchsfähigkeit von einem Fachunternehmen prüfen lassen.
 
 
Wir führen Gebrauchsfähigkeitsprüfungen von Ihrer bestehenden Gasanlage durch um Ihnen auch weiterhin Sicherheit zu geben.
 
 
Sie umfasst:

 
Sichtprüfung, Funktions- und Dichtheitsprüfung Absperr und Sicherheitsarmaturen, Leck mengen Messung, Funktion und Sicherheitsüberprüfung sämtliches angeschlossenes Gasgerät, Überprüfung der Aufstellbedingung wie Verbrennungsluftversorgung sowie Abgasabführung.

Die Erstellung von Flüssiggasanlagen, sowie die Aufstellung von Flüssiggastanks an Wohnhäusern und Gartenanlagen gehören ebenso zu unserem Spektrum
Wasser
 
 
Trinkwasserinstallation
 
Von der Planung über die Durchführung bis zur gegebenenfalls zur Analyse Ihres Trinkwasseranlage bieten wir Ihnen eine optimale Lösung an, die wir gerne für Sie durchführen.
 
Ob:
 
  • Edelstahl,
  • Mehrschichtverbundrohr,
  • Kupfer (wasserqualitätsbedingt),
  • Kunststoffrohre
 
 
Abwasserinstallation
 
Ob nun Neuinstallation oder Änderung der vorhandenen Anlage.
 
Errichten und Anschluss an eine vollbiologische Kläranlag oder Kanal finden wir für Sie eine passende Lösung.
 
Ob:
 
  • HT-Rohr
  • Schallschutzrohre zahlreicher Hersteller .DB20-Rohr von Geberit
  • SML-Rohr in verschiedenen Ausführungen
 
 
Bäder Planung und Installation
 
Wir beraten Sie gerne, welches von den folgenden Bädern Ihren Wünschen und Anforderungen entspricht, und es dann in die Tat umzusetzen.
 
Ob
 
  • Ästhetik oder Comfort
  • Familienbäder
  • Seniorenbäder
  • Behindertengerechte Bäder
  • Kindergartensanitäranlagen
  • Wellnessoasen
           
 
Auf die unterschiedlichen Lebensphasen ihrer Benutzer sollten Sanitäranlagen so abgestimmt sein, dass sie nicht nur funktionell, sondern hauptsächlich zum Wohlfühlen bestimmt sind.
 
 
 
Regenwassernutzung
 
Durch die ständig steigenden Unterhaltskosten ist die Nutzung von Brauchwasser eine Möglichkeit diese zu senken.
 
Ob:
 
  • Bewässerung
  • Gartenbewässerung
  • WC-Anlagen
  • Tiertränkbecken im privaten Bereich
     
Heizungsmodernisierung
 
 
 

Ihre Vorteile
 
Niedrigere Heizkosten
 
     
  • ältere Heizungsanlagen verbrauchen zu viel Energie,
 
     
  • durch Erneuerung der Heizanlage kann bis zu 30 % gespart werden,
 
     
  • in Verbindung mit Solar und neuer Heizungsanlage-Ersparnis bis zu 50%
 
 
mehr Komfort
 
     
  • geringere Geräuschbelästigung,
 
     
  • Bedienerfreundlichkeit,
 
     
  • moderneres Design,
 
     
  • geringerer Platzbedarf
 
 
Entlastung der Umwelt
 
     
  • Sie können die CO2-Emisionen um bis zu 30 % senken. Durch Nutzung von alternativen Energien (z. B. Solar,      Erdwärme) Entlastung der Umwelt.
 
     
  • Erfüllung gesetzlicher Anforderungen
 
     
  • Energieeinsparverordnung (EnEV 2002) Bundes- Immission- Schutz Verordnung (BImSchV)
 
     
  • Der Abgasverlust darf nicht über 10 % liegen.
 
 
Fördermittel
 
     
  • Der Gesetzgeber fördert den Einbau von Energie- und umweltschonender Heiztechniken.
 

Wahl des Energieträgers
 

Holz
 
 
     
  • Nutzung von regionalem Brennstoff
  •  
  • verbrennt CO2 neutral,
  •  
  • keinerlei Fremdstoffe,
  •  
  • leiser Betrieb,
  •  
  • optimale Brennstoffausnutzung
 
 
Gas
 
     
  • bei Erdgas wird kein separater Lagerraum benötigt,
  •  
  • die Heizung beansprucht wenig Platz und fast überall aufstellbar,
  •  
  • Gas verbrennt sauberer als Öl, dadurch geringerer Wartungsaufwand,
  •  
  • in Gartenanlagen und Trinkwasserschutzgebieten ist der Einsatz von Flüssiggas möglich, im Gegensatz zu Öl.
  •  
  • Durch den Einsatz von Brennwerttechnik wird noch mehr Energie gespart.
 
 
Solar
 
 
 
     
  • keinerlei Schadstoffausstoß,
  •  
  • frei Haus-Lieferung,
  •  
  • Einsparung von Energiekosten,
  •  
  • Fördermittel durch Bund und Länder,
 
Holzpellets
 
 
     
  • Nutzung von Holzresten,
  •  
  • verbrennt CO2 neutral,
  •  
  • keinerlei Fremdstoffe,
  •  
  • automatischer Brennstoffzufuhr,
  •  
  • leiser Betrieb,
  •  
  • optimale Brennstoffausnutzung
 
 
Öl
 
     
  • schnelle Montage,
  •  
  • Selbstbestimmung der Brennstoffbevorratung (Wo tanke ich, wie viel tanke ich und was tanke ich)
  •  
  • Durch den Einsatz von Brennwerttechnik wird noch mehr Energie gespart.
 
Wärmepumpe
 
     
  • Nutzung von vorhandenen Energien (Wärme und Kälte der Natur)
  •  
  • Unabhängig von fossilen Brennstoffen,
  •  
  • geringe Betriebskosten,- nahezu wartungsfrei,
  •  
  • keine Überwachung von Schornsteinfeger,
  •  
  • umfangreiche Fördermaßnahmen
 
 
Strom
 
     
  • kann sinnvoll die Warmwasserbereitung ergänzen (entfernt liegende Zapfstellen),
  •  
  • Durchlauferhitzer für schnelles warmes Wasser ohne Energieverlust durch lange Zuleitung.
 

Zeitpunkt der Modernisierung

 
 
     
  • wenn sie was für sich, die Umwelt und ihren Geldbeutel tun wollen,
  •  
  • wenn gesetzliche Bestimmungen nicht eingehalten werden können,
  •  
  • wenn der Abgasverlust der Heizungsanlage zu hoch ist,
  •  
  • wenn der Verbrauch von Gas und Öl Ihnen ungewöhnlich hoch vorkommt,
  •  
  • wenn Geräuschbelästigung unerträglich wird.
 


Gas Brennwerttherme

Eine Gas Brennwerttherme ist eine Heizung die Wärme aus der Verbrennung von Gas gewinnt.

Im Gegensatz zu einem Kessel ist der Wasserinhalt geringer.

Sie reagiert sehr schnell auf geänderte Anforderungen, taktet häufiger und ist platzsparender, wodurch sie fast in jedem Haus einen Platz findet.

Sie nutzen den Brennwerteffekt.

Dabei kühlt sie die bei der Verbrennung entstehenden Abgase durch die Rücklaufleitung vom Verbraucher.

Auf diese Weise kann fast die gesamte, im Gas gespeicherte Energie nutzbar gemacht werden.

Der Abgasverlust wird somit deutlich reduziert.

Dadurch verbrauchen sie weniger als ältere Modelle.


ÖL Brennwertkessel

Eine Öl Brennwertkessel ist eine Heizung die Wärme aus der Verbrennung von ÖL gewinnt.

Er nutzt den Brennwerteffekt.

Dabei kühlt sie die bei der Verbrennung entstehenden Abgase durch die Rücklaufleitung vom Verbraucher.

Auf diese Weise kann fast die gesamte, im ÖL gespeicherte Energie nutzbar gemacht werden.

Der Abgasverlust wird somit deutlich reduziert.

Dadurch verbrauchen sie weniger als ältere Modelle.


Holzvergaser

Das Heizen mit Holz ist wieder sehr beliebt.

Durch hohe Heizkosten besinnen sich viele Menschen wieder auf die urtümlichste Art, ihr Zuhause zu Heizen.

Das Heizen mit Holz ist hochmodern, effizient und günstig.

Holzvergaser verwenden als Brennstoff Holz.
Dort enden die Gemeinsamkeiten aber auch: Holzvergaser sind, im Gegensatz zur Pellet- oder Hackschnitzelheizung, günstiger in der Anschaffung, benötigen wenige Zusatzkomponenten, funktionieren dafür aber auch nicht vollautomatisch.

Sie verbrennen ganze Scheite, die täglich manuell nachgelegt werden müssen.

Ein Holzvergaser funktioniert anders als alte Holzheizungen.

Der Vergaserofen besitzt quasi eine zweigeteilte Kammer: In der ersten wird das Holz getrocknet und erhitzt, und in der Zweiten Kammer bei hohen Temperaturen fast rückstandslos verbrannt.

Holzvergaser müssen in der Regel von Hand beschickt werden. Dabei wird eine Ladung unter Volllast in ca. 5 Stunden verbrannt.

Damit man nicht ständig Holz nachfüllen muss, sollte man einen Pufferspeicher anbauen, in dem die Wärme gespeichert wird.

Pufferspeicher

Wie alle Holzheizungen ist auch der Holzvergaser auf einen Pufferspeicher angewiesen, da er nur mit Speicher wirtschaftlich und effizient betrieben werden kann.

Beim Pufferspeicher handelt es sich um einen gut isolierten Wassertank.

Holzpellets

  • Es sind Presslinge in zylinderförmiger Form, die aus Holzresten hergestellt werden.
  • Die Verbrennung ist sehr gleichmäßig, da durch schadstoffarm und CO2 neutral.
  • Holz ist außerdem ein nachwachsender Rohstoff.
  • Die Anlieferung von Pellets erfolgt bequem mit einem Tankwagen, ähnlich wie Öl., und wird direkt in einen Lagerraum eingeblasen.
  • Der Heizwert von Holzpellets etwa 5 kWh/kg.2 kg Holzpellets entsprechen etwa 1 Liter Heizöl.
  • Zur optimalen Ausnutzung empfehlen wir die Kombination mit anderen Energieträgern (z. B. Solar).
  • Lagerung in einen Raum oder Silo

Wärmepumpe

Arten von Wärmepumpen
  • Luft-Wasser- Wärmepumpe
Sie gewinnt die Wärme, die in der Außenluft vorhanden ist und nutzt sie zum Heizen und für die Warmwasserbereitung

  • Sole-Wasser-Wärmepumpe
Sie gewinnt die Wärme, die das Erdreich zur Verfügung stellt und nutzt sie ebenfalls zum Heizen und für die Warmwasserbereitung.

  • Wasser- Wasser- Wärmepumpe
Sie nutzt die Energie, die das Grundwasser zur Verfügung stellt zum Heizen und für die Warmwasserbereitung.

  • Luft Wärmepumpe
Sie nutzt die Energie der Raumluft bzw. Außenluft, z. B. Kellerraum und ist für die Warmwasserbereitung zu ständig.
Solar
 
 

 
 
Unterschiede von Solar zu Photovoltaiksysteme

 
 
Solarthermieanlage

 
 
     
  • der Energieträger Wasser überträgt die Wärme, die der Kollektor
 
aufnimmt auf den für ihn geeigneten Speicher, der an Ihrer Trink- oder
 
 
Heizungsanlage angeschlossen ist.

 
 
Photovoltaik

 
 
     
  • sie wandelt Licht direkt in Strom um, der dann ins öffentliche Netz eingespeist wird und wird dann Ihnen vergütet.
 
 

Vorteile Solarthermie

 
 
     
  • keinerlei Schadstoffausstoß,
  •  
  • frei Haus-Lieferung,
  •  
  • Einsparung von Energiekosten,
  •  
  • Fördermittel durch Bund und Länder,
 
     
 
 
Verschiedenen arten:
 
 
     
  • Auf Dach Kollektor
 
     
  • In Dach Kollektor
 
     
  • Vakuumröhren Kollektor
           
Vollbiologische Kleinkläranlagen

 
 
Betrieb und Wartung von Vollbiologischen Kleinkläranlagen.
 
 
Sie als Eigentümer sind für den Betreib verantwortlich.

 
Darauf müssen Sie achten:

 
     
  • Ein Wartungsvertrag mit einem zertifizierten Unternehmen ist zwingend erforderlich.
  •  
  • Die Wartungsfirma übernimmt jedoch nur eine Dienstleistung und nicht automatisch die Verantwortung.
  •  
  • Einhaltung der Grenzwerte
  •  
  • Regelmäßige Schlammentsorgung aus der Vorklärung nach bedarf
 
 

Diese Arbeiten führen wir als Wartungsfirma durch:

 
     
  • erfassen der Zählerstände von Pumpen und Gebläsen
  •  
  • Überprüfen und ggf. Korrektur der Einstellungen
  •  
  • sofern vorhanden Wartung von Gebläsen: Luftfilter, Lamellen oder ähnliche Anlagenteile
  •  
  • Beurteilung des Grubenkörpers auf: Korrosion, Zustand der Trennwände, Dichtigkeit
  •  
  • Bei etlichen technischen Anlagen - Beurteilung des Belüfterbildes in der Klärgrube (blubbert es so      wie es soll?)
  •  
  • Schlammspiegelmessung in Vor – und Nachklärung
  •  
  • bei Belebungsanlagen: Messung der Sauerstoffwerte in Reaktionskammer, Bestimmung Schlammvolumen
  •  
  • pH – Wert - und Temperaturmessung im Ablauf
  •  
  • Probenahme
  •  
  • Vermerk, ob Abfuhr veranlasst werden muss
  •  
  • Anpassung / Veränderung von Laufzeiten falls erforderlich
  •  
  • Aufnahme aller relevanter Daten in einem Protokoll
  •  
  • Laborwerte:  i.d.R. CSB und BSB
 

Wartungshäufigkeit:  Je nach Art muss eine Anlage 2-mal pro Jahr gewartet werden. Die Anzahl der notwendigen Wartungen sind in der zutreffenden Bauartzulassung festgelegt und gleichzeitig gemäß § 4 Kleinkläranlagenverordnung zwingend gefordert.
Eine regelmäßige Wartung ist wichtig.


Gut das sie sich informieren:
Doch viel zu häufig wird hierbei gespart.


Von diesen Sparmaßnahmen ist dringend abzuraten, zum einen aus Sicherheitsgründen, zum anderen sorgt eine regelmäßige Wartung dafür, dass die Heiz- oder Kläranlage reibungslos funktioniert, weitaus weniger Energie verbraucht und die Gesetzlichen Anforderungen erfüllt.


Sowohl Hausbesitzer als auch Mieter sollten also in regelmäßigen Abständen ihre Anlage warten lassen, um einen unnötigen Mehrverbrauch zu vermeiden und Fehler frühzeitig zu erkennen.


Somit spart man oft enorm viel Geld.


Bei der Wartung kontrollieren wir alle Regelungs- und Sicherheitseinrichtungen, reinigenden Brenner und Kessel, tauschen Verschleißteile im Bedarfsfall aus und messen abschließend auch die Abgaswerte oder die geforderten Werte bei Kläranlagen sowie den füllstand zwecks Entleerung.


Ich bin Meister und kenne mich mit den Kesseln, Thermen und Kleinkläranlagen der führenden Hersteller bestens aus und stehe mit ihnen im engen Kontakt.
Ich bin für Sie da!
 
 
Brauchen Sie Hilfe oder haben Sie Fragen rund um das Thema
 
Badinstallation, Badplanung, Badsanierung, Badumbau, Baderneuern, Badgestaltung, WC, Sanitärräume, Badezimmer, Badzubehör

Gasleitung, Gasprüfung, Gasanmeldung, Gasanschluss, Gasherd, Gasanlage, Gasanbieter, Gasaustausch, Gasbrenner, Gasbrennwerttherme, Gasdruckminderer, Gasdruckregler, Gasheizung, Gasinstallation, Gasinstallateur, Gasnotruf, Gasofen, Gasversorger, Gaszähler

Wasserinstallation, Wasserleitung, Wasseranschluss, Wasseraufbereitung, Wasseranschluss Garten, Wasserdruck, Wasserfilter, Wasserhahn, Wasserinstallateur, Wasserqualität, Wasserrohrbruch, Wasserverbrauch, Wasserzapfstelle,

Abwasserleitung, Abwasseranschluss, Abwasserrohr, Abwasserzweckverband, Abwasseranlage, Abwasseraufberitung, Abwasserbehälter, Abwasserbelüfter, Abwasserbeseitigung, Abwasserhebeanlage, Abwasserdruckleitung, Abwasserdichheitsprüfung, Abwasserentlüftung, Abwassergrube, Abwasserinstallation, Abwasserkanal, Abwasserpumpe, Abwasseruntersuchung, Abwasserverband, Abwasserzweckverband,

Heizungstausch, Heizungsleitung, Heizungsinstallation, Heizkörper, Badheizkörper, Fußbodenheizung, Heizungseinstellung, Heizungsanlage, Heizungsarten, Heizungsanschlüsse, Heizungsbau, Heizungscheck, Heizungsfirma, Heizungsföderung, Heizungsintallateur, Heizungsisolation, Heizungskessel, Holzofen, Ölofen, Heizungsmonteur, Heizungsmodernisierung, Heizungsoptimierung, Heizungspumpe, Heizungsrohr, Heizungssteuerung, Heizungssystem, Heizungsservice, Heizungsspeicher, Heizungssanierung, Heizungstherme, Heizungsthermostat, Heizungstechnik, Heizungsumbau, Heizungsunternehmen, Heizungsunterstützung, Heizungswartung, Heizungszentrale

Solaranlagen, Solarkollektoren, Solarleitung, Solarregelung, Solarenergie, Solarheizung, Solarmodul, Solarplatten, Solarpumpe, Solarregler, Solarspeicher, Solarthermie, Solarföderung

Kläranlagen, vollbiologische Kläranlagen, Bio Kläranlagen, Kläranlage aufbau, Kläranlage anschluß, Kläranlage eigenheim, Kläranlage funktion, Kläranlage info, Kläranlage wartung,

Lüftungsanlagen, kontrollierte Wohnraumlüftung, Lüfter, Deckenlüfter, Heizlüfter, Badlüfter

 
wenden Sie sich an mich.
 
Schreiben Sie eine E-Mail oder rufen Sie mich an.

Ich biete Ihnen Lösungsvorschläge und kompetente Beratung.
Chris Heimrich
Gas-Wasser-Heizung-Solar
 
Zella-Meininger-Str. 32
 
98547 Schwarza (Deutschland)
 
+49 171 8948956 (Handy)
 
+49 36843 903898 (Tel.)
 
+49 36843 903897 (FAX)
 
info@chris-heimrich.de
Zurück zum Seiteninhalt